+354 8921340 petram@simnet.is

 

Tourenbeschreibung

Tag 1: Ankunft: Fahrt von Reykjavík nach Húsatóftir

Um 18.00 Uhr holen wir die Gaste am Flugbusterminal BSÍ in Reykjavík ab. Achtung! Die Fahrt vom Flughafen Keflavík nach Reykjavík BSÍ erfolgt auf eigener Faust. Dahin fahrt der Flugbus von Reykjavik Excursions, www.re.is

Wir fahren zum Hof Húsatóftir in Sudisland, knapp 1,5 Std Fahrt. Dort werden wir mit einem Abendessen begrusst und bekommen Information uber die kommende Tage. Ubernachtung im Gastehaus auf dem Hof.

Tag 2: Húsatóftir – Ásar

Aufbruch von Húsatóftir. Wir reiten an dem Fluss Thjórsá entlang. THjórsá ist ein Gletscherfluss, der langse Fluss in Island mit 230 Km. Wir kommen auch am Wasserfal Búðarfoss vorbei.  Unser Ziel ist der Hof Ásar. Während sich die Pferde hier auf der Weide ausruhen dürfen, fahren wir mit dem Auto zurück nach Húsatóftir und übernachten wieder auf der Farm. 

Tag 3: Ásar – Klettur

Morgens fahren wir wieder nach Ásar. Unser Ziel ist Tjórsárdalur. Dahin fuhren viele Wege. Die endgultige Entscheidung fallt vor Ort, je nach Wetter, aber Plan A ist durch die Weiden vom Hof Fossnes zu reiten und weiter Richtung Hochland zu einem einsamen Tal mit der Klippe Klettur. Hier verbringen wir den Abend gemutlich zusammen und schlafen in der Hochlandhutte auf zwei Etagen. 

Tag 4: Klettur – Klettur

Wir reiten  den ganzen Tag im Tal Thjórsárdalur und werden die einmaligen Naturphenomene des Tals besuchen. Der Wasserfall Hjálparfoss eingerahmt von besonderen unregelmassigen Basaltformationen, Háifoss – der zweit höchste Wasserfall in Island, Gjáin – ein einmaliges Phenomen; ein kleines, enges grunes Tal wo aus allen Richtugen Wasser runterkommt und der ausgegrabene Wikingerhof Stöng. Wir ubernachten noch Mal in Klettur.


Tag 5: Klettur – Fossnes

Wenn wir Klettur wahlen wir den Weg uber Klapparvað und durch den Wald der seit 1930 aufgeforstet wurde. Weiter an Sandártunga vorbei und zum Hof Fossnes. Dort bleiben die PFerde uber nacht und wir ubernachten entweder dort oder fahren zuruck nach Húsatóftir fur die Nacht.

Tag 6: Fossnes – Húsatóftir

An diesen letzten Tag haben wir auch verschiedene Möglichkeiten, je nach Wetter und je nach dem ob die Wassermengen in z.B. dem Fluss Laxá uns erlauben durchzureiten. Aber wahrschinlich reiten wir an die Höfe Hæli und Hlíð vorbei und kommen runter zum Tal vom Fluss Laxá. Das Wetter entscheidet auf welcher Seite es weitergeht. Am Hof Reykir vorbei, wieder runter zum Fluss Thjórsá auf dem Weg zuruck nach Húsatóftir wo wir auch ubernachten.

Tag 7: Húsatóftir – Hengill – Reykajvík 

Nach dem Fruhstuck heisst es Abschied nehmen, aber bevor wir in die Stadt einkehren bringt uns unser Bus in das Vulkangebiet Hengill. Dieses Gebiet ist wunderschön und bietet uns ganz besondere Vulkanlandschaft und Naturphenomene wie heisse Quellen, Lavaformationen, grune Taler, kleine Flusse, Bache und Wasserfalle. Hier sind viele Wanderrouten und unmöglich zu sagen welcher schöner ist. Welchen wir nehmen, entscheidet fur uns das Wetter!

Am spateren Nachmittag kehren wir in Reykajvík ein, wer möchte macht noch einen Spaziergang durch die alte Stadtmitte, einige fliegen vielleicht an diesem Abend nach Hause, andere verbringen noch eine Nacht – oder mehrere – in der Stadt.

Mit Reservation fur Anderungen!